Mini Europe

Unterhalb des berühmten Atomiums befindet sich eine ganz besondere Attraktion der belgischen Hauptstadt. Im Europapark wurden zahlreiche Sehenswürdigkeiten Europas in Miniaturausführung nachgebaut, so dass die Besucher eine interessante Reise durch Europa unternehmen können. Insgesamt wurden etwa 350 Sehenswürdigkeiten Anlagen und Modelle entworfen die sehr detailgetreu ausgearbeitet wurden. Auf Informationstafeln finden Besucher Hinweise zu den einzelnen Ländern und deren Sehenswürdigkeiten.

Es gibt in der Anlage auch einige beeindruckende Animationen, wie zum Beispiel der Ausbruch des Vesuvs, der Start einer Rakete oder der Fall der Berliner Mauer. Ergänzt wird das Angebot durch eine Ausstellung namens "Spirit of Europe", wo den Besuchern die Europäische Union auf humorvolle Weise vorgestellt wird. Eine Attraktion wie Mini-Europe dürfte weltweit wohl einmalig sein, so dass man sich einen Besuch nicht entgehen lassen sollte. Alle Sehenswürdigkeiten sind im Maßstab 1:25 nachgebaut worden, so dass der Eiffelturm immer noch eine beeindruckende Größe von etwa 12 Metern hat, und auch der Londoner Big Ben ist immerhin vier Meter hoch. Für das leibliche Wohl der Gäste wird in der Europäischen Taverne gesorgt.

Mini-Europe der Park wurde im Jahr 1989 eröffnet und zählt jedes Jahr etwa 300.000 Besucher. Einige der Mini-Modelle haben bis zu 350.000 Euro gekostet, die meisten von ihnen wurden im Gießverfahren hergestellt und dann von Hand bemalt und bearbeitet. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehören die Akropolis, der Eiffelturm, der Big Ben, das Brandenburger Tor, der schiefe Turm von Pisa, Notre Dame, die Amsterdamer Grachten und der Triumphbogen. Normalerweise hat der Park von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet, im Juli und August bis 19 Uhr, und am Wochenende sogar bis 24 Uhr.